Corona-Selbsttests an Schulen

Liebe Eltern!

Ab sofort müssen alle Kinder, die in die Schule kommen, zweimal pro Woche einen Corona-Selbsttest durchführen. Das Kollegium wird die Kinder anleiten und sie dabei begleiten. Zur kindgerechten Erklärung finden Sie hier ein Video:

Natürlich darf das Teststäbchen nicht auf den Tisch gelegt werden, aber sonst erklärt Torben das ganz gut.

Alternativ zum Test in der Schule können Eltern einen amtlich bestätigten negativen Coronatest ihres Kindes vorzeigen, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Kinder, die den Test verweigern, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.

Es wäre hilfreich, wenn Sie als Eltern mit Ihren Kindern zusammen das Video anschauen würden und Ihr Kind so auf den Test vorbereiten könnten. Sollte ein Kind bei uns positiv getestet werden, wird es von uns eng pädagogisch begleitet, muss aber von der restlichen Lerngruppe getrennt werden. Sie als Eltern werden unmittelbar informiert, weswegen es sehr wichtig ist, dass Sie sicher telefonisch zu erreichen sind. Sie sollten dann umgehend einen Termin beim Kinderarzt oder in einem Testzentrum machen, um das Kind mit einem PCR-Test erneut testen zu lassen. Sobald ein negatives Testergebnis vorliegt, darf das Kind die Schule wieder besuchen. Wird das positive Ergebnis bestätigt, werden Sie über das Gesundheitsamt zur weiteren Vorgehensweise informiert.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung,

D. Prömpers